Über Anna Kordsaia-Samadaschwili

Kordzaia_Anna_XLAnna Kordsaia-Samadaschwili, georgische Autorin, Übersetzerin und Kulturjournalistin, geboren 1968 , lebt in Tbilissi. Außerdem lehrt sie an der Staatlichen Ilia-Universität in Tbilissi Literatur und Kreatives Schreiben.
Ihre ausdrucksstarken und emotionalen Erzählungen und Kurzgeschichten über Männer und Frauen, Liebe und Hass, Sex und Enttäuschung sind leicht überspannt und ein wenig sarkastisch und finden gerade deshalb den Weg zu den Lesern. Ana Kordsaia wurde mit verschiedenen georgischen Literaturpreisen ausgezeichnet. Außerdem übersetzt sie aus dem Deutschen ins Georgische.

Für die Übersetzung der „Liebhaberinnen“ von Elfriede Jelinek wurde sie vom Goethe-Institut Tbilissi ausgezeichnet.

Preise und Nominierungen:
2013 Preis der Ilia State University für den besten georgischen Roman 2012/2013 („Wer hat die Tschaika getötet?”)
2002 den renommiertesten georgischen Literaturpreis SABA