(Abdulla Sher) Meine „Deutschlandkunde“, Berlin, 06.03.2017

Meine Beziehung zu Deutschland unterscheidet sich von der anderer Leute… sie hat einerseits schwere Erlebnisse, aber andererseits geistliche Impulse und fröhliche Momente.

Ich bin auf dem Land aufgewachsen, ging in der Nachkriegszeit zur Schule. Fremdsprachen lernten wir keine. Und die russische Sprache nahmen wir nicht sonderlich ernst. Ende der 50-er Jahre interessierte ich mich für Poesie, begann, Gedichte zu schreiben. Weiterlesen